Stolz wie Harry!

Nürtingen, 16.10.2019



Sarah Smith mit ihrer Band und Gracefire


Ich weiß gar nicht so recht wo ich anfangen soll.

So viele Eindrücke die der gestrige Abend hinterlassen hat.


Als wir Sarah Smith und ihre Band vor ca. einem Jahr auf einem ihrer Konzerte kennenlernten und danach auf einer Show bei ihr waren, schmiedeten wir kurz darauf den Plan irgendwann einmal eine Show zusammen zu spielen.


Als sie ihre Tour für 2019 plante, machten wir Nägel mit Köpfen. Bäm! Das war eine große Freude. Aber wo machen wir das? - Na klar, im Ei! Dann kam die Zusage. Yeah!


Dummerweise sollte der Termin an einem Mittwoch stattfinden.

Oh je, ein Konzert unter der Woche. Hm... das könnte schwierig werden, dachten wir.


Monate vergingen und dann kam der Montag vor dem Konzert.

Wir hatten bereits unser erstes Equipment ins Ei gebracht und auf der Bühne aufgebaut. Zu diesem Zeitpunkt lag ich immernoch mit einem fetten bakteriellen Infekt im Bett und litt vor mich hin wie es kein anderer kann. :DD


Annika, Simon und Diana kümmerten sich um alles und schleppten den ganzen Kram aus dem Proberaum in die Autos und ins Ei. (Ich bin sehr dankbar dafür) Anschließend machten sie mit Johannes, der zu unserer Freude am Mischpult saß, den ersten Soundcheck.


Es waren bange Tage an denen wir nicht wussten, ob wir dieses Konzert tatsächlich spielen können. Wir haben solange darauf gewartet mit Sarah Smith und ihrer Band ein Konzert zu geben, dass ich beim bloßen Gedanken an eine Absage schon hätte schreien können.


Mittwoch morgen, der Wecker klingelte.

Ich öffnete die Augen und dachte: "Wie geht's mir heute? Was macht meine Stimme. Bin ich fit genug?". Zu diesem Zeitpunkt konnte ich mir das noch nicht beantworten. Generell komme ich morgens aber immer schwer in die Gänge und könnte mich das theoretisch jeden morgen fragen. lol

Gegen Nachmittag als Diana kam, fragten wir uns was wir nun machen sollten. Das Gute war, dass wir eine Support Show spielen sollten, die nur eine halbe bis dreiviertel Stunde gehen würde. Die Entscheidung wurde mir überlassen und meine Band stand hinter jeder Entscheidung die ich treffen würde. Es ist einfach großartig Teil einer so tollen Band zu sein.


Meine Entscheidung fiel

Wir kamen gegen 17.30 Uhr auf den Parkplatz vom Kuckucksei an. Dort trafen wir direkt auf Sarah und ihre Jungs Denis Gauthier, John Huff und Ken Ross, die bereits ihren Van ausluden.


Da wir uns ja bereits kannten war die Begrüßung gleich sehr herzlich und die Stimmung war heiter.



Wir kommen immer wieder gerne ins Kuckucksei

Die Leute vom Kuckucksei, die ehrenamtlich tätig sind, hatten uns großartig empfangen. Wir waren einfach begeistert, dass sie extra für uns das Ei an einem Mittwoch in Betrieb brachten. Es brauchte ja einige Leute die ihre Freizeit opferten um so einen Abend möglich zu machen. Angefangen von Licht und Sound bis Bandverpflegung, Bardienst und Kasse am Eingang. Danke danke danke an dieser Stelle an euch.


Nachdem der Soundcheck durch war, der Merch aufgebaut, chillten wir im Backstage und bekamen etwas leckeres zu essen. Es war einfach lustig mit den Canadiern. :D Es gibt immer was zu lachen und das obwohl sie bereits 19 Shows am Stück gespielt haben. Uff



Gute Stimmung Backstage

Annikas´ und Johns´ Drummerdance


Leute, in fünf Minuten geht's los!

Fünf Minuten bis zur Show. Ich hatte gefühlte 10 Liter Tee intus und war wirklich nervös, ich wusste ja nicht so recht was auf mich zukommt. "Halte ich durch? Hoffentlich klappts" Wir gingen nach unten und trafen bereits einige bekannte Gesichter.

Es waren zu unserem Erstaunen viele Leute gekommen. Und beim näheren Hinsehen waren die meisten davon Gracefire Fans, die uns aufgrund ihrer T-Shirts gleich auffielen. Das gefällt uns natürlich immer besonders, wenn unsere Fans mit den T-Shirts zeigen, dass sie zu uns gehören. Einfach toll!




Licht aus und Sound an. Let the Show begin!

Ich war bereits nach dem ersten Song so überwältigt von der guten Stimmung die unsere Fans mitbrachten, dass mich das so antrieb, als hätten Sie mir irgendwelche Drogen gegeben. Ich glaube wir haben eine gute Show hingelegt. Getragen von den Gesängen und Beifall verging die dreiviertel Stunde wie im Flug. Und zu meinem Glück hat die Stimme gehalten, auch wenns tierisch anstrengend war. Wenn man so großartige Leute vor sich hat, wird man mehrfach belohnt. Sehr gefreut hat uns der Besuch von Berit und Vera, die bei unserer Show in Duisburg dabei waren und extra aus dem Pott nach Nürtingen gekommen sind. Auch Sunny aus Mannheim hatte die Reise weider auf sich genommen um dabei zu sein. Raoul unser liebster und treuster, der jede noch solange Fahrt auf sich nimmt, war auch wieder am Start und hat uns coole Fotos beschert. Es hat uns einen unglaublichen Spaß gemacht. Wir wahren stolz wie Harry auf unsere Fans.


Auch Harry war stolz.

So heißt nämlich unser Gracefire-Mitlgied der bei unserem letzen Gewinnspiel zwei Karten für diesen Abend gewonnen hatte. So wie er sagte, war es ein gelungener Abend, wie man es sich an einem Mittwoch besser nicht wünschen könnte. Dabei hatte doch seine Frau für Ihn die E-Mail abgeschickt. lach


Weil unsere Fans die besten der Welt sind (so Sarah Smith),

haben sie auch die Show von ihr und ihren Jungs mit großem Beifall belohnt. Es war eine bezaubernde, Stimmung und Sarah ist einfach eine großartige Sängerin und Songwriterin die es versteht das Publikum in ihren Bann zu ziehen. Mit viel Spaß und Freude auf beiden Seiten, Musiker wie auch Fans, ging dieser wunderbare Abend zu Ende.





Diana, Simon, Annika und ich sagen D A N K E!

Wir können auf euch zählen! Das bedeutet uns sehr viel!

Wie sehen uns beim nächsten Konzert am Samstag bei Hardy's in Bartenbach und freuen uns schon jetzt.





94 Ansichten5 Kommentare

BLOG

© 2018 by Gracefire | Rockband mit Frauenpower | Stuttgart | Impressum | Datenschutzerklärung